Hinweis: Die Zugänge für die Schulcloud Brandenburg sollen nach und nach aktiviert werden - die Kinder bekommen hierfür eine Mail auf die angebene Adresse geschickt. Mit dieser Mail ist der Registrierungsvorgang in der Schulcloud Brandenburg verbunden. 

 

N. Stindl

Jugend trainiert am Mittwoch, 30. September 

Artikel MOZ
Artikel der Märkischen Oderzeitung vom 1. Oktober 2020
Sporttag.PDF
PDF Datei [198.4 KB]

Am Mittwoch, 30. September finden klassenweise verschiedene Projekte statt: es wird gebastelt, gezeichnet, gerätselt und gespielt.

 

Außerdem werden alle Klassen ihren Herbstlauf auf dem Sportplatz durchführen. Diese Aktion ist eingebettet in den Aktionstag "Jugend trainiert", der an diesem Tag deutschlandweit stattfindet. 
Mehr als 1000 Schulen in Deutschland werden am Mittwoch - dezentral  und unter Beachtung der CORONA-Beschränkungen- sportliche Aktionen durchführen.

 

Unser Herbst-Ausdauer-Lauf ist Teil dieser Aktion:
Die Kinder werden klassenweise auf dem Sportplatz antreten. Jede Runde zählt - alle können einen Beitrag zum Gelingen leisten. 
Dabei sollen die FLEX-Klassen acht Minuten ausdauernd laufen - diese Zeit steigert sich klassenweise um jeweils eine Minute, so dass die 6. Klassen bereits zwölf Minuten durchhalten sollen.
Durch einen mathematiischen Schlüssel werden die Leistungen der Klassen miteinander verglichen.
Alle Kinder bekommen an diesem Tag ein Schild mit individueller Startnummer und ihrem Namen für den Lauf ausgehändigt. Im Anschluss gibt es Urkunden für alle Kinder sowie Klassenpreise für die drei ausdauerndsten FLEX-Klassen sowie die drei ausdauerndsten Klassen der Stufe 3 bis 6.

Wir wünschen viel Erfolg und gutes Gelingen!


N. Stindl

Sportlehrer

2. Elternbrief vom 21.08.2020

 


Sehr geehrte Eltern,
die ersten zwei Schulwochen liegen hinter uns. Unser Hygienekonzept haben wir in der ersten Woche in einigen Punkten noch besser an den Schulalltag angepasst und jeden Tag gewöhnen sich Schüler und Lehrer mehr an die hygienischen Anforderungen, wie z.B. das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes.
Das aktuelle Infektionsgeschehen zeigt, dass wir alle gut beraten sind, das Hygienekonzept so  konsequent wie nur möglich umzusetzen, dass bei einer auftretenden Infektion die Schließung der gesamten Schule vermieden werden kann. Jeder einzelne- ob Lehrkraft, Schüler oder Elternteil- kann seinen Beitrag dazu leisten, indem er sich an die Hygieneregeln hält, die Maskenpflicht und das Zutrittverbot für Schulfremde akzeptiert.

 

Für den Großteil von Ihnen ist das eine Selbstverständlichkeit, dafür danke ich.

 
Leider gibt es aber auch Elternteile, die das Schulgelände und sogar die Schulhäuser betreten, obwohl ihnen der Zutritt untersagt ist. Kein Verständnis habe ich für die Familien, die zum Schulanfang ein Fotoshooting für ihr Kind auf dem Schulgelände organisiert hatten, obwohl sie belehrt waren, dass dies unter den aktuellen Bedingungen nicht erlaubt ist.
Sicher können wir Infektionen mit dem Corona-Virus nicht verhindern, aber wir können dafür sorgen, dass Infektionsketten begrenzt und nachvollziehbar bleiben, sodass bei einem Corona-Fall nur Klassen oder Jahrgänge zuhause bleiben müssen und es nicht zur Schließung der gesamten Schule kommt. Auch das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes hilft, das zu verhindern. Nach wie vor gibt es jedoch Kinder, die ohne Masken zum Unterricht erscheinen.

 

Als Schule sind wir auf eine Schulschließung wegen Corona natürlich besser vorbereitet als im März 2020. Wir haben die entsprechenden Unterrichtskonzepte erarbeitet, Materialien für das Distanzlernen sind bereits zusammengestellt. Aber für Ihre Familien wäre eine wiederholte
Schulschließung eine riesige Belastung und hätte enorme Auswirkungen auf Ihr Familie- und Arbeitsleben. Keiner von Ihnen möchte das, deshalb unterstützen Sie uns in der Umsetzung der Hygieneregeln.

 

Wir werden ab Montag konsequent kontrollieren, dass alle Schülerinnen und Schüler eine Maske dabei haben. Kinder ohne Maske wird der Zutritt in die Schulhäuser verwehrt und die Eltern informiert. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind täglich eine saubere Maske mit sich führt.


Ich möchte noch einmal darauf verweisen, dass die Maskenpflicht keine schulinterne Festlegung, sondern vom Land Brandenburg vorgeschrieben ist.

 


Mit freundlichen Grüßen
K. Neidhardt (Rektorin)

Hygieneplan und Infektionsschutz
Infektions- und Arbeitsschutz in den Schulen in Brandenburg im Zusammenhang
mit dem Corona-Virus SARS-CoV-21COVID-19 (Ergänzung zum Hygieneplan)
Anlage 1 - Ergänzung Hygieneplan Schule.[...]
PDF-Dokument [5.0 MB]

Ergänzung zum Schreiben und zum Hygieneplan (Stand 12.8.2020):
Bei unspezifischen Symptomen ist ein Schulbesuch möglich. Für genauere Informationen lesen Sie bitte die aktualisierten Empfehlungen.

Aktualisierte Empfehlungen
Hinweis zum Schulbesuch bei allgemeinen Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion
Schreiben StSchÄ Ergänzung RHP Schule - [...]
PDF-Dokument [1.2 MB]

26. Oktober 

Erster Schultag nach den Herbstferien

12.-23. Oktober

Herbstferien

26. Oktober

Unterrichtsende nach der vierten Stunde (Studientag)
(Schwimmunterricht regulär)

Bitte beachten: Das Schulhaus ist nur mit Maske zu betreten!


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Rehfelde