Für unsere Schülerinnen und Schüler

ist unsere Schule mit ihren zwei Häusern, zwei Schulhöfen, der Turnhalle und dem großen Sportplatz inklusive Minifußballfeld sowie der Vielzahl individueller Lernräume ein Lebensort, an dem sie sich einerseits lebensweltbezogen und handlungsorientiert Wissen aneignen und andererseits sich in verschiedenen Freizeitangeboten ausprobieren können. Die Grundschule mit offenem Ganztag bietet mit ihren vielfältigen Arbeitsgemeinschaften (Singegruppe, Theater, Schach, Fußball, Badminton, Kegeln, Angeln, Kirche für Kinder usw.) für jeden Schüler die Chance einer interessanten, kostenfreien Freizeitbeschäftigung nachzugehen.

 

Unser  Ziel ist es, mit der Gestaltung einer „Gesunden Schule“ jedes Kind „fit für’s Leben“ zu machen. Die Projektwochen „Gesunde Schule“ zu Beginn  und „Bewegte Schule“ am Ende eines jeden Schuljahres sowie eine Vielzahl an Möglichkeiten für eine aktive Bewegung der Kinder sind fester Bestandteil des Schulalltages.

 

Neben sportlichen Wettkämpfen finden Schulfeste und –feiern, wie z.B. die Weihnachtsgala, das Spaßsportfest, Fasching, der Tag der offenen Tür, der  Vorlesewettbewerb, der Känguru-Wettbewerb oder die Woche des Buches regelmäßig statt.

 

Angesichts der Bedeutung der Schuleingangsphase zielt unser ganzes Bemühen daraufhin, den Schulanfang für alle Kinder optimal zu gestalten. Die Kinder der ersten beiden Jahrgangsstufen lernen in FLEX- Klassen, einer jahrgangsstufenübergreifenden Organisationsform. Eine starke Differenzierung der Lernangebote, individuelle Wochenpläne, Teilungsunterricht in Deutsch und Mathematik und eine sonderpädagogische Begleitung zeichnen die Arbeit in FLEX aus und schaffen die entsprechenden Voraussetzungen, Kinder entsprechend ihren individuellen Lernvoraussetzungen im Unterricht zu fördern.

 

Jeder Schüler ab Klasse 3 erhält Informatikunterricht, in den Klassen 5/6 ist ein Schulhalbjahr Informatik im neigungsdifferenzierten Unterricht verbindlich.

 

Die Entwicklung von eigenverantwortlichem Lernen beim Schüler steht im Fokus unserer Unterrichtsarbeit. So sind Wochenplanarbeit und individuelle Lernplanarbeit in allen Jahrgangsstufen fest installiert. Jedes Kind hat  einen individuellen Lernplan in den Fächern Deutsch und Mathematik, in Klasse 5 und 6 zusätzlich in Englisch.

 

Für lernschwache Schüler, einschließlich Kinder mit LRS oder Dyskalkulie, werden Förderstunden angeboten.

Kinder mit Problemen im Lernen, Verhalten oder in Sprache, aber auch mit körperlicher und geistiger Behinderung erhalten Unterstützung durch einen Sonderpädagogen.

 

29. Juni
Mannschaftssporttag der Klassenstufen 3 bis 6

3. Juli 

Verabschiedung der sechsten Klassen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Rehfelde